0511 / 542 89 533 info@versicherungsstrategen.de

Hat die Altersversorgung mit private Versicherungen noch Zukunft?

Das Zinstief bei Staatsanleihen nähert sich der Null-Marke und auch bei anderen sicheren Anlageformen wie Tagesgeld oder dem Sparbuch sind die Zinsen niedrig – beunruhigende Zeiten für Anleger. Niedrigzinsen machen es auch den Versicherungen schwer, ihre Garantieversprechen zu halten. Dennoch stehen sie zu ihren Zusagen und versuchen, sich der Herausforderung zu stellen. Gut verzinste Anlagen laufen ab und sie müssen Kundengelder in der derzeitigen Niedrigzinssituation anlegen. Macht unter diesen Umständen eine Altersversorgung durch private Versicherungen noch Sinn?

Sind Versicherungen wie private Rentenversicherungen, Förderrenten und Basisrenten noch aktuell?

Klar ist, dass die gesetzliche Rentenversicherung, basierend auf dem Generationenvertrag, nicht mehr ausreicht. Eine private Altersversorgung ist unerlässlich, wenn Sie auch im Alter Ihren Lebensstandard aufrechterhalten oder nicht gar in Altersarmut fallen wollen. Eine Altersversorgung durch private Versicherungen kann Versicherten dabei entscheidende Vorteile verschaffen. Die Förderrente beispielsweise ist nicht nur als Altersversorgung durch private Versicherungen zu sehen. Durch die staatliche Förderung entsteht ein Vermögen, das die gesetzliche Rentenversicherung deutlich aufstockt und auch im Alter finanzielle Sicherheit ermöglicht. Die Basisrente als Pendent zur Förderrente lohnt sich für all jene, die nicht gesetzlich rentenversichert sind, also für Selbstständige oder Freiberufler. Die Förderung erfolgt hierbei nicht mit direkten staatlichen Zulagen, sondern durch steuerliche Vorteile. Ob eine Altersversorgung durch private Versicherungen wie private Rentenversicherungen, Förderrenten und Basisrenten sinnvoll ist, hängt stark von den Anlageerträgen ab. Bei konventionellen Anlagen sind die Möglichkeiten nicht nur für private Anleger, sondern auch für die Versicherungen stark begrenzt. Daher reagieren Versicherer mit neuen Lösungsansätzen. Sie verknüpfen Versicherungen neben konventionellen Anlagen auch mit Anlagen an den Renten- und Finanzmärkten. Damit die Altersversorgung durch private Versicherungen auf diese Art und Weise gelingt, gilt es den Versicherungsmarkt besonders gut zu kennen. Zudem gilt es, nicht nur die Versicherer mit ihren einzelnen Produkten, wie beispielsweise den privaten Rentenversicherungen, zu kennen, sondern auch den Versicherer selbst mit seiner individuellen Ausrichtung, seiner Stabilität und seiner Verlässlichkeit.

Mit unabhängiger Beratung lassen sich Fettnäpfchen vermeiden

Damit die Altersversorgung durch private Versicherungen sinnvoll und einträglich ist, brauchen Sie einen sehr guten Berater. Statt einen Verkäufer, der nur sein Produkt im Hinterkopf hat, benötigen Sie einen Berater, der sich in Ihre persönliche Situation hineinversetzt und mit Ihnen gemeinsam Lösungen erarbeitet und passende Produkte für Ihre individuelle Situation findet. Daher profitieren Sie von einem unabhängigen Versicherungsmakler.

Please follow and like us:

Pin It on Pinterest

Share This

Enjoy this blog? Please spread the word :)